Taufe ist ... wenn der Pfarrer baden geht

Vier Jugendliche haben in einem eindrücklichen Taufgottesdienst die Heilige Taufe empfangen. Zum Abschluss des Konfirmandenjahres - und mit einer zeitlichen Verschiebung aufgrund des shut-downs im März - feiert unsere Gemeinde dieses besondere Fest am vergangenen Wochenende.

Zunächst stellten die vier in eigenen Worten ihren Glauben der Gemeinde vor. Dann ging es mit Pfarrer Hägele ins Taufbecken. Jedem der vier wurde nach der Taufe sein persönliches Bibelwort zugesprochen.

Aufgrund der Corona-Regeln war die Zahl der Festgäste und der Gottesdienstbesucher spärlicher als sonst. Drei Jugendliche haben deshalb auch ihre Taufe aufgeschoben, da sie am vergangenen Wochenende hätten auf den Besuch von etlichen Verwandten verzichten müssen. Diese Jugendlichen wurden im sonntäglichen Konfirmationsgottesdienst im Anschluss an die Verpflichtung der sieben Konfirmanden persönlich gesegnet.

 

In diesem Gottesdienst am Sonntagmorgen haben die Jugendlichen Bibelverse der Gottesdienstgemeinde in Erinnerung gerufen. Pfr. Hägele ging künstlerisch vor, indem er jedem der Jugendlichen kreativ zusagte, dass sie Gottes Meisterwerk seien. Er verband dies mit dem Wunsch, dass sie in ihrem Leben die Gaben, die der Schöpfer in sie hineingelegt hat auch entfalten. So könnten sie Gott ehren und Menschen dienen.

Nun sind die Jugendlichen des Konfi-Jahrgangs 2019/20  eingeladen in unserer Gemeinde durchzustarten: als Teilnehmer im Jugendkreis, aber auch als Mitarbeiter in der Kinderkirche, im Technikteam, in den Musikbands, in der Jungschararbeit.

Zurück