auf den Weg machen - Familengottesdienst auf dem Schulbauernhof

Charly und Coronie waren auch da

Es gibt viel Platz auf dem Schulbauernhof - und den haben wir heute auch gebraucht, um die vielen Besuchern unseres Familiengottesdienstes Corona -gerecht unterzubringen. Die meisten hatten sich online angemeldet - daher waren wir vorbereitet.

Bei herrlichem Wetter hatten wir viel Freude an der Gemeinschaft, an der Handpuppe Charly und seiner neuen Freundin Coronie, toller Musik und einer eindrucksvollen Szenenpredigt von Reinhold Frasch über die Speisung der 5000 und was wir daraus lernen können. Sich aufmachen und zu Jesus bringen was wir haben - er macht Großes daraus. Das war die Botschaft für uns heute. Die Szenen der Predigt spielten unsere neue Kinderreferentin Alexandra Waldmann und Hartmut Schühle.

Nun, 5000 Leute waren heute doch nicht da, aber das Team vom Schulbauernhof war bestens auf die Speisung der vielen Besucher vorbereitet. Nach dem Gottesdienst gab es wieder die lecker legendäre Kürbissuppe - die schmeckt mit Abstand am besten.

Dieser Gottesdienst hat ja Tradition - immer am Ende der Sommerferien. Die neuen Erstklässler bekamen extra eine Schultüte. Mit diesem schönen Familienereignis kann es nun wieder in die Schulzeit gehen.

 

Zurück