Krankheit Einsamkeit

zur Startseite

Ist jemand unter euch krank, der rufe zu sich die Ältesten der Gemeinde, dass sie über ihm beten und ihn salben mit Öl in dem Namen des Herrn. Und das Gebet des Glaubens wird dem Kranken helfen, und der Herr wird ihn aufrichten; und wenn er Sünden getan hat, wird ihm vergeben werden.

Jakobus 5, 13-15

Ein Bibelwort das klingt, wie aus scheinbar längst vergangenen Zeiten. Aber vielleicht wird es gerade jetzt aktueller als je zuvor.

Leben wir doch in einer Zeit, in der Berührungen so gut wie vermieden werden sollen. Kontaktbeschränkungen bestimmen unseren Alltag. Wir vermissen Berührungen, wie nie zuvor. Der warme Händedruck bei der Begrüßung. Die Enkelkinder die sich an uns schmiegen. Die kurze Umarmung von Freuden, wenn man sich trifft. Berührung, die gut tut und spüren lässt, dass man nicht alleine ist.

Krankheit macht einsamer als jemals zuvor und manche Menschen sterben einsam auf der Isolierstation im Krankenhaus.

Aber vielleicht lässt es uns gerade jetzt erahnen, welche heilende Kraft in der glaubenden Begegnung, der zuversichtlichen Handauflegung, der wohltuenden Salbung mit Öl und dem befreienden Gebet liegen.

Nein, nicht weil Menschen magische Fähigkeiten besitzen, oder Öl an sich heilenden Kräfte entfaltet, sondern weil Jesus mit seiner schöpferischen Kraft in unser Leben eingreift, und dazu Menschen gebraucht. Jesus, der selber tiefste Einsamkeit, Not und Schmerzen erleiden musste, fühlt mit uns.

Eins nimmt er mir aber nicht ab, ich muss den ersten Schritt tun und rufen. Ich brauche Mut dazu, Mut aber schafft Veränderung. Dieses Bibelwort gilt auch in Zeiten der Pandemie. Auch in unserer Gemeinde stehen Pastoren und Älteste bereit für Sie zu beten.

Kontakt

Reinhold Frasch

Reinhold Frasch

Gemeindepastor
0711 839878 22
r.frasch@bruedergemeinde-korntal.de

Zurück