Fürs Beten gib es keinen Lockdown

Darum die Idee: Einfach mal rausgehen und für Menschen in unserer Stadt beten.

Wir motivieren dich, an jedem Montag im Januar von 15 – 16 Uhr in Ruhe durch die Straßen deiner Nachbarschaft zu gehen und für die Menschen in den Häusern zu beten (Alternativzeit von 18.30 – 19.30 Uhr). Du kannst natürlich auch eine andere Tageszeit am Montag wählen. Denke beim Vorübergehen an die Menschen, die um dich herum wohnen und bete für sie. Segne sie, lege den starken Namen von Jesu Christus betend auf sie und ihre Familien. Nimm dir ca. eine Stunde. Deine Runde beginnt vor deiner Haustüre.

Wenn du magst, lade eine Person ein, die dich begleitet. Gemeinsames Beten motiviert und inspiriert. Und für alle, die einen gemeinsamen Auftakt wünschen: um 15 Uhr und um 18.30 Uhr auf dem Saalplatz mit Pfr. Jochen Hägele.

Wichtige Ergänzung:

Wenn du an einem öffentlichen Gebäude, einer sozialen Einrichtung, einem Geschäft, einer Firma … vorbeikommst, dann bete für diese Institution, die Menschen, die dort arbeiten und danke für ihren Dienst. Oder magst du bewusst an lokale Brennpunkte, wichtige soziale Treffpunkte, Schulen & Kitas, Schlüsselpunkte im Ort gehen und dort beten?

Der Prophet Jeremia gibt uns für diese Aktion den Auftrag: „Suchet das Beste für eure Stadt und betet für sie zum Herrn; wenn´s ihr gut geht, geht es auch euch gut.“ (Jer 29,7)

Zurück