Auf Hören folgt Handeln

Was passiert, wenn ein Wort von Gott mein Herz trifft?

Es setzt Kraft und Dynamik frei! Auf Hören folgt Handeln.

Die beiden Jünger sind an dem Ostersonntag den langen Weg (11 Kilometer, über 3 Stunden, 15.000 Schritte) von Jerusalem nach Emmaus niedergeschlagen gelaufen. Aber in dem Moment als ihnen aufgeht, dass es Jesus war, passiert etwas mit ihnen! Die beiden sind sofort aufgestanden und von Emmaus zurück nach Jerusalem gelaufen (Man bedenke: 11 Kilometer, über 3 Stunden, 15.000 Schritte), um es den anderen Jüngern zu sagen!

Auf Hören folgt Handeln. Auf den langen Weg vom Kopf ins Herz folgt ein kurzer Weg vom Herz in die Hand. Wenn Worte Gottes vom Kopf ins Herz rutschen, setzen sie in uns Kraft und Dynamik frei.

Wenn ich Gottes Stimme höre, dann handle ich. (An der Stelle sei betont: Der Maßstab für Gottes Reden ist immer die Bibel.)
Auf Hören folgt Handeln, heißt:

  • Den Glaubensschritt wagen
  • Die Sorge loslassen
  • Die Angst aussprechen und Vertrauen lernen
  • Den Bruder oder die Schwester anrufen und ermutigen
  • Die Bibel neu aufschlagen

Auf Hören folgt Handeln. Das ist kein Programm für keine geistliche Superhelden, diejenigen, die im Gottesdienst in der ersten Reihe sitzen. Die Bibel ist voll mit Geschichten von ganz normalen Menschen, die durch ein Wort Gottes beauftragt, befähigt und ermächtigt wurden. Voller Geschichten von ganz normalen Menschen, mit denen Gott einen langen Weg gegangen ist, dass Sein Wort vom Kopf ins Herz rutscht.

Jesus geht mit dir den langen Weg. Öffnest du ihm dein Herz?

Simeon Tank

Zurück