Israelladen

Der Israelladen ist wegen der Coronakrise bis auf weiteres geschlossen

Wie so viele Einrichtungen müssen wir nun auch den Israelladen schließen. Wir hoffen, bald wieder für Sie da zu sein. Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, nicht deshalb weil es "angeordnet" ist, sondern weil wir die Verantwortung spüren für die Menschen, welche den Israelladen besuchen, für die Menschen in unserem Umfeld und für die Gesellschaft.  

Diese Krise ist eine sehr ernste Lage.  Auch wenn es den meisten von uns gesundheitlich gut geht, müssen wir doch den Fachleuten vertrauen, die uns sagen, dass jetzt entschlossen gehandelt werden muss, um eine Katastrophe großen Ausmaßes zu verhindern.

Über allem steht aber Glaube, Liebe, Hoffnung.

  • Glaube, dass Gott alles in der Hand hat.
  • Liebe die vielleicht in der Krise ganz neu geweckt wird und sich in Solidarität und Füreinander ausdrückt.
  • Hoffnung auf Gott, dass er uns alle in Zuversicht bewahrt

Herzliche Grüße, Ihr Team vom Israelladen

Mitten in Korntal gibt es einen besonderen Einkaufsladen:

„Shalom al Israel – Geschenkideen“

Hier findet man ein vielfältiges Angebot von Produkten aus Israel. Der Israelladen, wie die Korntaler ihn nennen, wird von der Evangelischen Brüdergemeinde Korntal geführt.
Aber wie kommt es zu dieser Einkaufsmöglichkeit?

Das Christentum hat die gleichen Glaubenswurzeln wie das Judentum und das Volk Israel ist das auserwählte Volk Gottes. Für uns als Menschen, die an den Gott der Bibel glauben, sind dies zwei zentrale Beweggründe, weshalb wir das reiche religiöse und kulturelle Erbe des Judentums bewahren möchten.

Mit unserem Israelladen, den es seit 1997 gibt, setzen wir ein bewusstes Zeichen der Verbundenheit zwischen Christen und Juden. Nach der schweren Erfahrung des Holocaust, die Juden und Deutsche leidvoll  miteinander verbunden hat, ist es uns aber genauso wichtig, die Freundschaften zwischen Israel und Deutschland aktiv zu gestalten. Unsere Waren kommen u.a. aus Kunstwerkstätten, Kibbuzim und kleineren Betrieben. Durch das ehrenamtliche Engagement der Mitarbeiterinnen kann der Gewinn des Ladens für zahlreiche soziale Projekte in Israel verwendet werden.

 

Von dort, wo Milch und Honig fließt, finden Sie ausgewählte Artikel:

  • Kosmetikartikel vom Toten Meer
  • Kerzen aus der Künstlerstadt Safed
  • Tonträger: Folklore, Klezmer-Musik
  • erlesene Weine: Carmel, Barkan, Golan
  • Schmuck, Seidentücher, Glas, Keramik
  • Judaica: Kippa, Schofar, Mesusa, Tora-Rollen
  • Bücher: Bildbände, Reiseführer, Geschichte, Biographien
  • Früchte: Grapefruits, Orangen, Sweeties, Datteln, Sharon-Früchte, Pomelos

Gute Verbindungen bestehen zum Feigenbaum e.V. Korntal. www.feigenbaum.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
10 bis 12
16 bis 18 Uhr
Samstag
10 bis 12 Uhr

Kontakt

Israelladen "Shalom al Israel"
Saalplatz 1
70825 Korntal-Münchingen
Telefon 0711/83 98 77 -50
oder
Ansprechpartnerin Dorothea Messner
Telefon 0711/ 83 34 07

Download