Zweiter Themenabend – wieder volle Ränge!

Zweiter Themenabend – wieder volle Ränge!

Am vergangen Donnerstagabend wurde die 3.teilige Themenreihe „Von Korntal über Basel in die ganze Welt“ fortgesetzt. Erneut folgten sehr viele Interessierte der Einladung zum zweiten Themenabend anlässlich des 200. jährigen Jubiläums der Korntaler Brüdergemeinde. Ziel dieser Themenreihe ist das Kennenlernen Korntaler Pioniere, deren mutiges Engagement über Grenzen hinweg bis heute noch Wirkung zeigt. Gleichzeitig sollen die Abende herausfordern, Rückschlüsse für die Gegenwart zu suchen.

Der zweite Themenabend widmete sich dem Äthiopienmissionar und Initiator der Handwerkermission unter den „schwarzen Juden“ (Falaschas, zu Deutsch: Vertriebene) Johann Martin Flad (1831 – 1915) dessen großes Anliegen es war, den Menschen in Äthiopien, praktisch und überzeugend in der Liebe Gottes zu begegnen. Tobias Messner, Projektmanager für Ostafrika bei „Hilfe für Brüder“ in Stuttgart und selbst 12 Jahre lang christlicher Entwicklungshelfer in Äthiopien, führte in seinem Vortrag aus, wie Flad durch seinen innovativen Ansatz der Handwerkermission (heute würden wir sagen christliche Kleingewerbegründungsarbeit) die Herzen der Menschen in Äthiopien erreichte. Sein unermüdlicher Einsatz und großes Engagements für die Falaschas, welches auch viel Entbehrung, Gefahr und Leid mit sich brachte und große Hingabe und Demut forderte, können uns auch 150 Jahre später Vorbild und Inspiration sein.

Als Nachkomme von Johann Martin Flad bereicherte Wolfgang Flad, Leiter des „Chemie-Institut Dr. Flad“, den Abend. Im Interview zeigte er auf wie man auch im heute „Flads Ideen neu beleben“ kann und authentisch, engagiert und praktisch sich für Menschen und den Glauben einsetzen kann.

Wer nicht dabei sein konnte, dem sei der letzte Themenabend am 4.April 2019 (Andy Messner über Friedrich Traub, China) empfohlen. Los geht’s um 19:30 Uhr im Gemeindezentrum der Evang. Brüdergemeinde Korntal. Herzliche Einladung!

Zurück

Archiv