Senioren feiern in der Adventszeit

Mit einer Buchstabenverwechslung fing alles an: die Weihnachtskrippe schreibt man mit K, den grippalen Infekt aber mit G. Verwechslungen und Rätselhaftes rund um Weihnachten begleiteten die gut 100 Senioren auch weiter durch ihren fröhlichen Adventsmittag im Gemeindezentrum. Traditionell lädt die Evangelische Brüdergemeinde ihre älteren Gemeindemitglieder an einem Adventssonntag ein. Bei Kaffee und Kuchen und unterhaltsamen Beiträgen erleben die Besucherinnen und Besucher gute Begegnungen. In diesem Jahr erfreute die Pianistin Katharina Schäfer mit Kaffeehausmusik und weihnachtlichen Liederrätsel. Ein Gang durch den Weihnachtsmarkt im Theaterstück und eine geistliche Besinnung durften nicht fehlen. Was wäre eine Adventsfeier ohne ein weihnachtliches Geschenk für jeden Besucher: Schmackhafte Hustenbonbons gegen die herannahende Grippe. Am Ende des fröhlichen Nachmittags wurden die Besucher mit einem Segenslied verabschiedet. Unisono war der Urteil: Danke für diesen wunderbaren Nachmittag.

Zurück

Archiv