Graf Görlitz war zu Besuch: Festgottesdienst und Einweihung ZEIT.Raum am Türmle

Festgottesdienst und Eröffnung ZEIT.Raum am Türmle

Äußerst verwundert und doch hoch erfreut zeigte sich Graf Görlitz darüber, was aus der Evangelischen Brüdergemeinde nach zwei Jahrhunderten geworden ist. Der historische Graf Görlitz hatte am 12.Januar 1819 den Pietisten um Gottlieb-Wilhelm Hoffmann das Rittgut Korntal verkauft und so die Gründung der Evangelischen Brüdergemeinde und des Ortes Korntal ermöglicht. Sein heutiges Double eröffnete am Sonntag den Festgottesdienst zum Jubiläumsjahr der Brüdergemeinde. Pfarrer Steffen Kern (Stuttgart) ermutigte in seiner engagierten Predigt die Besucher, auch im dritten Jahrhundert den Glauben an Jesus Christus offen und einladend zu leben. „Jesus Christus ist nicht nur ein Besucher dieser Gemeinde. Er will in dieser Gemeinde wohnen, denn er ist ihr Besitzer. Daher bleibt auch im Jubiläumsjahr und darüber hinaus der Auftrag, dass sich die Brüdergemeinde mit ganzem Herzen zum Herrn ihrer Gemeinde bekennt.“ Der Posaunenchor des CVJM Korntal, eine Lobpreisband und ein „historisches“ Männerquintett gestalteten den Gottesdienst musikalisch.

Im Anschluss an den Gottesdienst wurde der ZEIT.Raum, der nach nur fünfmonatiger Bauzeit fertiggestellt wurde, feierlich eingeweiht. Das am Saalplatz liegende Museum lädt ein zu einem Gang durch die Geschichte der Evangelischen Brüdergemeinde unter den Stichworten: Geschichte. Begegnung. Hoffnung. Schautafeln und Exponate erzählen anschaulich von besonderen Personen und Stationen der letzten 200 Jahre.

Der ZEIT.Raum ist geöffnet:
mittwochs, 10-12 Uhr;
freitags: 16-18 Uhr;
sonntags nach dem Gottesdienst.

Zurück