Erster Themenabend - ein voller Erfolg

Erster Themenabend - ein voller Erfolg

Am vergangen Donnerstagabend wurde die 3.teilige Themenreihe „Von Korntal über Basel in die ganze Welt“ eröffnet. Knapp 150 Besucher aus Korntal und Umgebung folgten der Einladung zum ersten Themenabend anlässlich des 200. jährigen Jubiläums der Korntaler Brüdergemeinde. Ziel dieser Themenreihe ist das Kennenlernen Korntaler Pioniere, deren mutiges Engagement über Grenzen hinweg bis heute noch Wirkung zeigt. Gleichzeitig sollen die Abende herausfordern, Rückschlüsse für die Gegenwart zu suchen.

Der erste Themenabend widmete sich dem Ostafrikamissionar Johannes Rebmann (1820 – 1876) dessen großes Anliegen es war, den Menschen Ostafrikas in der Liebe Gottes zu begegnen. Traugott Hopp, Rektor der AWM Korntal führte in seinem Vortrag aus, wie Rebmann sich durch seine brillante Sprachforschung besonders durch ein Wörterbuch der Swahilisprache verdient machte. Bei seinen vielen Erkundigungstouren entdeckte er zudem als erster „weißer Mensch“ den fast 6000 Meter hohen und mit Schnee bedeckten Kilimandscharo. Bis heute ist nach ihm der Kilimandscharo Gletscher benannt. Ganze 29 Jahre verbrachte Rebmann in Ostafrika, bis er erblindet zurückkehrte und auf dem Alten Friedhof in Korntal seine letzte Ruhestätte fand.

Als Nachkomme der Rebmann Familien bereicherte Dr. Markus Rösler, Landtagsabgeordneten des Wahlkreises Vaihingen, den Abend. Im Interview erzählte er aus Rebmanns Leben und wie sich die Auswirkungen der damaligen Missionsarbeit bis heute in Ostafrika wiederfinden.

Wer nicht dabei sein konnte, dem seien die nächsten beiden Themenabende am 7.März 2019 (Tobias Messner über Martin Flad, Äthiopien) und am 4.April 2019 (Andy Messner über Friederich Traub) empfohlen. Jeweils 19:30 im Gemeindezentrum der Evang. Brüdergemeinde Korntal. Herzliche Einladung!  

Zurück